•//DER WEG DES NINJA\\•


 
StartseitePORTALFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sasori no Akasuna

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sasori
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Shinobi Ruf : 0
Anmeldedatum : 20.06.09

Charakterblatt
Rang: Akatsuki
Level:
1/100  (1/100)
Ryo:
0/99999  (0/99999)

BeitragThema: Sasori no Akasuna   Sa Jun 20, 2009 1:40 am

Name: Sasori (jap. Skorpion)
Alter: 35
Geburtstag: 8. November
Geschlecht: männlich
Dorf/Land: Sunagakure

--------------------------------------------------------------------------------

Größe: 164.1 cm
Gewicht: 47.3 kg
Blutgruppe: AB

--------------------------------------------------------------------------------

Familie: Chiyo (Großmutter)
Ebizou (Onkel)

Sasoris Vater (Name unbekannt)

Sasoris Mutter (Name unbekannt)


--------------------------------------------------------------------------------

Meister: Chiyo
Schüler: /

--------------------------------------------------------------------------------

Beruf/Tätigkeit: Ninja

Ninja-Rang: Nuke-Nin (Jounin-Level)
Genin: mit 7 Jahren
Chunin: mit 8 Jahren
Jonin: mit ?? Jahren


Fähigkeit: Meister des Puppenspiels


Ring: Gyoku (Unschuld)
Position: linker Daumen

--------------------------------------------------------------------------------

Missionen: S-Rang: 10
A-Rang: 29
B-Rang: 16
C-Rang: 12
D-Rang: 5

--------------------------------------------------------------------------------

Elemente: /
Waffen: Hiruko, 3. Kazekage, Hyakki no Souen und eingebaute Waffen




Sasori (Sasori=Skorpion) war Mitglied bei Akatsuki; sein früherer Partner war Orochimaru. Sein Diener war Kabuto, den er mit einer Verstandskontrolle kontrollierte. Doch als Orochimaru ging und er Kabuto zu ihm schickte, um Orochimaru auszuspionieren, wurde die Kontrolle über Kabuto von Orochimaru gebrochen. Sasori kam ursprünglich aus Sunagakure. Er sagte selbst immer von sich dass er es haße zu warten was zeigt dass er eine sehr ungeduldige Person sei.


Sein neuer Partner wurde Deidara, mit dem er sich immer stritt, was wahre Kunst sei. Deidara, der Explosionen verwendete, war der Überzeugung, dass die Kunst nur für den Augenblick leben sollte, während Sasori der Ansicht war, dass wahre Kunst ewig bestehen bleibt. Sasori ist Puppenspieler (ähnlich wie Kankuro), doch entführte Sasori Menschen und machte aus ihnen menschliche Puppen für seine Sammlung [fast 300 Puppen, inklusive seiner 100-Puppen-Armee]. Das war seine Art von Kunst. Eins dieser Opfer seiner Kunst war auch der 3. Kazekage, der jetzt seine Lieblingspuppe war. Außerdem baute Sasori sogar sich selbst etwas in eine Puppe um, weshalb er äußerlich nie mehr zu altern scheint.

Er wurde im Kampf gegen seine Großmutter Chiyo und Sakura ironischerweise von seinen eigenen Puppen (Vater und Mutter) getötet.


Vergangenheit
Sasori wuchs nur mit seiner Großmutter Chiyo auf, da seine Eltern von Sakumo Hatake bei einer Mission getötet wurden, als er noch ein Kind war. Er war stets traurig über diesen Verlust. Um ihn abzulenken, lehrte ihn seine Großmutter das Puppenspiel-Jutsu. Sasori machte sich dann selbst noch seine eigenen Puppen, die er Vater und Mutter nannte. Sie ähnelten auch stark seinen richtigen Eltern, waren aber kein wirklicher Ersatz.
Später wurde er als Genie berühmt, was das Puppenspiel anging. Er erstellte eine ganze Reihe an Kampfpuppen, die bis heute von Suna-Ninjas benutzt werden (Bsp. Karasu).

Da sein eigener Körper ebenfalls eine Puppe ist, hat er in sich auch verschiedene Waffen eingebaut, wie einen Flammenwerfer, einen Wasserstrahlwerfer, ein vergiftetes Seil mit einer vergifteten Spitze und vergiftete Klingen, die aus seinem Rücken herauskamen. Sein Herz, was mit dessen Chakra die Puppe antreibt, befindet sich in einem kleinem Zylinder, den man heraus nehmen kann und in andere Puppen einbaubar ist. Wenn dieser Zylinder zerstört wird, stirbt er.


Verschiedenes

Sein Spitzname ist Sasori vom rotem Sand (jap. Sasori no Akasuna).
Sein Markenzeichen, was er auf jeder seiner Puppe hinterließ, ist ein roter Skorpion.
Auf seiner Herzhülle steht Skorpion.
Sasori selbst sagt von sich, dass er weder Mensch noch Puppe ist.
Er hasst es, zu warten oder andere Leute warten zu lassen.
Seine ersten Puppen hießen Vater und Mutter (jap. Otou-San und Okaa-San).
Seine Eltern wurden von Sakumo Hatake getötet.
Sasori ist eine Puppe, nur sein Herz ist echt.
Mit seinen 100 Puppen hat er einst ein ganzes Land erobert.
Sasori hat alle drei Puppen von Kankuro gebaut.( Kuroari,Karasu und Sanshouuo )



Techniken

Akahigi: Hyakki no Souen
Gentoushin no Jutsu
Gofuu Kekkai
Hitokugutsu
Kugutsu no Jutsu
Senju Soubu
Sennou Jutsu
Shouten no Jutsu
Suna Bunshin no Jutsu
Katon Shouten Kaen Tama no Jutsu

Akahigi: Hyakki no Souen
Akahigi: Hyakki no Souen (赤秘技・百機の操演) ist ein Nin-Jutsu das Sasori erlaubt 100 Puppen zu steuern. Als erstes entfernt er eine Beschwörungsschriftrolle von seinem Rücken. Danach öffnet er auf seiner rechten Brust eine Klappe, von der 100 Chakrafäden auf die Schriftrolle zu strömen um die Puppen zu kontrollieren. Diese Marionetten sind ehemalige Gegner von Sasori, die er allesamt in Puppen umgebaut hatte. Das erlaubt den Marionetten die Fähigkeiten die sie in ihrem Leben hatten auch in ihrer Puppenform anwenden zu können. Deshalb haben viele der Marionetten ihre Waffen behalten, die sie einst verwendeten. Sasori soll angeblich mit dieser Puppenarmee schon ein ganzes Land eingenommen haben.

Gentoushin no Jutsu
Diese Technik wird von Akatsuki verwendet, um sich an einem bestimmten Ort zu treffen, während die Mitglieder in verschiedenen Gebieten unterwegs sind. Während dieser Geisterform klingen die Stimmen der einzelnen Mitglieder tief und verzerrt.

Gofuu Kekkai
Gofuu Kekkai ist ein Fuin-Jutsu dass von Akatsuki verwendet wird um den Eingang zu ihrem Versteck zu sichern. Hierbei werden fünf "Kin"-Siegel in der Umgebung verteilt; eines genau am Eingang und die andern in etwa 100m Entfernung. Zusammen aktivieren sie eine unsichtbare Barriere vor dem Eingang. Diese kann man nur zerstören bzw. auflösen indem man alle fünf Siegel gleichzeitig entfernt.
Da Akatsuki von diesem Schwachpunkt weis, haben sie meistens noch eine andere Falle mit eingebaut. Wenn die vier im Umfeld platzierten Siegel entfernt werden, erhebt sich ein Doppelgänger derjenigen Person die das Siegel abgezogen hat, und bekämpft sie. Der Doppelgänger hat die selbe Stärke des Originals zum Zeitpunkt der Entfernung des Siegels. Sogar Kekkei Genkais kann dieser anwenden.


Kugutsu no Jutsu
Kugutsu no Jutsu ist ein C-Rang Nin-Jutsu das dem Ninja erlaubt mit einer Puppe aus der Ferne einen Gegner anzugreifen. Indem der Anwender aus seinen Fingern Chakrafäden formt die mit der Puppe verbunden sind, kann er die Bewegungen und andere Aktionen steuern. Die Puppe selbst ist mit vielen Waffen und anderen Gemeinheiten ausgerüstet, dass dem Ninja ermöglicht sicher und unbemerkt aus seinem Versteck seinen Gegner anzugreifen.

Sennou Jutsu
Mit dieser Technick kann Sasori Gedächtnisse bis zu einem gewissen Grad löschen. Die betroffene Person weiß durch die Technik nicht, dass dieses Jutsu an ihm verwendet wurde und wer es an ihm angewandt hat, ehe es nicht aktiviert wurde. Shouten no Jutsu ist ein Nin-Jutsu das dem Anwender erlaubt einen beliebigen Körper in eine beliebige Person zu verwandeln. Das Jutsu hat Ähnlichkeiten von Edo Tensei, nur dass der verwandelte Körper auch selbstständig handeln kann. Anders als Henge no Jutsu dass nur das Aussehen ändert, dient diese Technik dazu, den bereitgestellten Körper als "Träger" der Kopie zu nutzen.
Der Anwender hat die volle Kontrolle über sein Ebenbild. Je mehr Chakra er seiner Kopie leiht, desto stärker wird sie. Der Doppelgänger kann beinahe alle Techniken die auch das Original kann, wie es scheint auch Kekkei Genkais. Sollte jedoch das Chakra zur Neige gehen oder der Doppelgänger stirbt, verwandelt er sich zurück in sein ursprüngliches Aussehen.

Suna Bunshin no Jutsu
Suna Bunshin ist vom Prinzip her, dasselbe wie normale Bunshins. Um diese herzustellen, benötigt man jedoch Sand. Diese Doppelgänger schützen den Anwender, können jedoch einen Feind auch angreifen. Falls sie durch einen Schlag zerstört werden sollten, können sie sich, wenn genügend Sand vorhanden, wieder regenerieren.

Katon Shouten Kaen Tama no Jutsu
Katon: Shouten Kaen Tama no Jutsu (カトニ: ショウテニ カエニ タマ ノ ヂュツ)Hitzestrahlen werden von den Händen abgefeuert, wenn der Anwender die Hände nach vorne hält. Dabei wird eine schnelle, starke fliegende Feuersbrunst freigegeben, welche ein ganzes Haus zerstören kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasori
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Shinobi Ruf : 0
Anmeldedatum : 20.06.09

Charakterblatt
Rang: Akatsuki
Level:
1/100  (1/100)
Ryo:
0/99999  (0/99999)

BeitragThema: Re: Sasori no Akasuna   Sa Jun 20, 2009 1:41 am

Vorgeschichte

Nachdem Deidara Gaara entführte machte sich Kankuro sofort auf sie zu verfolgen. Am nächsten Morgen findet er dann die Entführer in der Wüste. Allerdings versperrt Sasori ihm den Weg. Kankuro macht sich kampfbereit und holt seine drei Puppen hervor Karasu, Kuroari und Sanshouuo. Deidara will sich danach aus dem Staub machen doch Kankuro schleudert ihm Karasu entgegen. Dieser wird jedoch von Sasoris Schwanz gefangen. Deidara berichtet kurz Sasori dass er von den Geschwistern des Jinchuuriki (Gaara) hörte und dieser vor ihnen nur Puppen Techniken einsetzt. Kankuro zerlegt kurz Karasu damit die Puppe sich vom Schwanz Sasoris befreien kann. Auf dem Boden setzt Kankuro sie mit ein paar Fingerbewegungen wieder zusammen und greift Deidara erneut an.
Der Kampf beginnt
Aber wieder kommt Sasoris Schwanz dazwischen der die Puppe auf den Boden wirft. Sasori macht somit klar dass er Kankuros Gegner ist und sagt Deidara er soll endlich verschwinden. Dieser lässt sich dies nicht zwei mal sagen und fliegt weg. Kankuro sagt ihm noch er soll warten wird aber von Sasoris Schwanz angegriffen. Dem er mit einem geschickten Sprung nach hinten ausweicht. Sasori will es nicht noch einmal sagen dass er sein Gegner ist. Damit beginnt ihr Kampf.

Kankuro will nun anfangen und lässt Karasu und Kuroari Sasori umkreisen. Die beiden werden immer schneller dass man sie kaum noch sehen kann. Karasu spuckt dann einige Kunais aus die Sasori allerdings mit seinem Schwanz abwehrt. Kankuro meint sein Gegner sei gut doch würde dass nichts nützen. In dem Augenblick kommt Kuroari aus dem Sand hervor und stößt Sasori in die Luft. Kuroari öffnet ihren Bauch dass Sasori dort landet. Was darauf hin folgt ist klar Kairai Engeki: Kuro Higikiki Ippatsu. Kankuro glaubt sich schon als Sieger doch bemerkt er dann dass aus Kuroari Sand raus läuft.
Kankuro muss sich vergewissern was los ist und öffnet den Bauch von Kuroari. Was allerdings zu sehen ist, ist ein Sanddoppelgänger den Sasori mit Suna Bunshin no Jutsu machte und sich jetzt auflöst. Der wahre Sasori kommt hinter Kankuro, aus dem Sand hervor.
Kankuro macht weiter und schickt ihm noch mal Karasu entgegen öffnet jedoch dessen Arme damit mehrere Giftnadeln abgeschossen werden. Sasori bewegt sich jedoch sehr schnell zur Seite um auszuweichen. Kankuro schickt nun Kuroari für einen Hinterhalt. Doch wird die Puppe vom Schwanz Sasoris weg geworfen. Kankuro lässt nun Karasu und Kuroari sich in Einzelteile zerlegen und holt die Klingen raus die er alle auf einmal auf Sasori schickt. Doch wieder wird alles vom Schwanz mit nur einem Hieb abgewehrt. Sasori fragt ob dies schon alles wäre doch Kankuro meint nur dass er gerade erst anfangen würde. Er lässt beide Puppen erneut Sasori umkreisen. Allerding schießt dabei Karasu zwei Giftgasbomben ab. Kankuro setzt nun Doku Kiri Jigoku: Baribari Hyaku Renpatsu ein um Sasori zu besiegen.
Kein Kratzer nach der AttackeDoch nachdem sich das Giftgas verzogen hatte musste Kankuro feststellen dass sein Gegner nicht einen einzigen Kratzer abbekommen hatte. Sasori fragt ob Kankuro jetzt endlich fertig sei. Dieser fragt Sasori wie er bei all dem Gift noch leben könnte. Sasori antwortet nicht darauf und sagt nur dass es gegen seine Natur sei Leute länger warten zu lassen (was wohl auf Deidara bezogen ist) deshalb sei er jetzt an der Reihe mit angreifen.
Sasori schleudert seinen Schwanz auf Kankuro dieser jedoch zeiht Sanshouuo vor sich und breitet den Schild aus worauf der Schwanz von Kankuro abprallt. Kankuro kündigt an dass er durch diesen Schild vor sämtlichen Attacken bestens geschützt ist und Sasori nicht ihm einen Kratzer zufügen könnte. Sasori stimmt zu dass diese Puppe auf dem höchsten Level der Verteidigung ist jedoch hat auch sie einen Schwachpunkt. Diesen greift Sasori mit seinem Schwanz an worauf der Schild wegfliegt. Sasoris Schwanz kommt gleich drauf hin auf Kankuro zugeschnellt. Doch dieser schafft es mit einem gekonnten Sprung über Sasori zu springen. Kankuro fragt sich woher sein Gegner vom Schwachpunkt seiner Puppen wissen konnte, passt jedoch nicht auf und wird direkt vom Schwanz getroffen. Dieser befördert ihn erst ihn die Luft und wirft ihn dann auf den Boden.
Kankuro steht nochmal auf und Sasori fragt ihm ob er für das Finale bereit sei. Kankuro will nicht aufgeben und versucht alles was er noch kann. Er schießt mit Karasu und Kuroari mehrere Kunais ab doch Sasori lässt seinen Schwanz rotieren um so alle abzuwehren. Sasori meint Kankuro hätte Talent würde sich aber mit dem falschen messen. Der Kopf von Karasu greift von hinten aus dem Sand heraus an wird jedoch von dem Schwanz Sasoris weggeschlagen. Der Schwanz geht dann unter den Sand und schleudert Kuroari weg die sich dort versteckte. Darauf hin zerstörte Sasori alle 3 Puppen mit seinem Schwanz. Kankuro kann es nicht glauben und fragt sich wieso sein Gegner seine Attacken so leicht vorhersehen konnte. Sasori dachte sich dass Kankuro dies sich gerade fragte und erklärte warum er die Waffen und Techniken der Puppen so gut kennt. Der Grund ist einfach Sasori war es der alle drei Puppen erfunden hatte!
Kankuro weis nun endlich dass sein Gegner niemand geringers ist als "Sasori vom rotem Sand" das Genie dass eine ganze Puppen Einheit allein baute. Kankuro fragt wieso er zurück gekommen sei. Sasori fragt ihn darauf hin ob dies wirklich seine letzte Frage sei bevor er stirbt und zeigt dass sein Schwanz ebenfalls vergiftet ist. Kankuro spürt darauf hin auch schon das Gift und fällt um. Sasori will es beenden doch wirft Kankuro mit seiner letzten Kraft ihm Kuroaris Kopf entgegen um den Schwanz zu stoppen. Gleich drauf lässt er einen Arm von Karasu ein Stück Stoff von Sasori entreißen. Sasori wollte ihn nur von den Leiden des Giftes erlösen doch wenn Kankuro sich so sehr noch wehrte meinte er lässt er ihn leben da dass Gift ihn in 3 Tagen eh umbringe. Sasori geht darauf hin weg. Kankuro wird danach bewusstlos.

Chiyo und Sakura müssen sich um Sasori kümmern während Kakashi und Naruto Deidara verfolgen.
Chiyo wirft mehre Kunai auf Sasori doch wehrt diese die Kunai mit seinem Schwanz ab. Trotzdem schaffen sie es seinen Mantel zu zerfetzen. Sasori macht sich nun bereit für den Kampf und fragt seine Großmutter ob sie auch ein Stück seiner Sammlung seinen will.
Chiyo erklärt Sakura das Sasori ebenfalls ein Puppenspieler ist. Er ist aber wie alle Puppenspieler mehr schlecht im Nahkampf. Deshalb hält er sich in seiner Puppe Hiruko auf. Um Sasori zu besiegen erklärt Chiyo müssen sie ihn erst von Hiruko trennen. Dazu plannten sie auch schon was. Da Sakura inzwischen so stark ist wie Tsunade hat Chiyo auch schon einen Plan auf Lager.

Sasori hasst es bekanntlich warten zu müssen und ist die Diskussion von den beiden leid. Er fässt sich langsam an sich Tuch was er um sein Gesicht hängen hat. Chiyo sagt zu ihm er solle sich entspannen er würde bald besiegt sein. Sakura holte ein Kunei raus und stürmte mit Chiyo auf Sasori los. Dieser zog sein Tuch runter. Man sah nun das Puppengesicht von Hiruko und das dieser sein Kiefer ziemlich weit öffnen kann. Das aber auch nicht ohne Grund da gleich mehrere Giftnadeln raus geschossen kamen. Doch Sakura und Chiyo wichen diesen einfach aus. Die Giftnadeln schienen kein Ende zu nehmen doch keine traf. Die Nadeln die Sakura zu nahe kamen wehrte sie mit dem Kunei ab. Nach einiger Zeit ging anscheinend Sasori die Munition aus und es bewegte sich keiner wartend auf den nächsten Schritt des anderen. Sasori hatte so langsam genug und schoß eine Rakete ab. Aus dieser kamen mehrere Patronen aus denen wiederum noch einmal mehrere Giftnadeln hervor kamen. Diese schossen jetzt in alle Richtungen. Doch zu verwunderung von Sasori wichen Chiyo und Sakura wieder sämtlichen Nadeln aus. Von Chiyo hatte Sasori nicht viel anderes erwartet doch das auch Sakura so geschickt ist wundert ihn schon. Sakura wirft ihren Kunei auf den Schwanz von Sasori und stürmt dabei auf diesen zu. Dieser denkt Sakura würde ihn unterschätzen und greift mit seinen Schwanz an. Doch kurz vor ihr kann er ihn nicht mehr bewegen. Da ihn Chiyo an einen Chakra Faden fest hält. Sakura setzt ihre ganze Kraft ein und schlägt auf die Puppe von Sasori. Von der Puppe bleibt nicht viel übrig. Doch kann eine Person in einen Umhang sich schnell in sicherheit bringen. Chiyo weiss das dies der echte Sasori ist.
Kampf gegen Sasori und den 3. Kazekage


Sasori und seine Lieblingspuppe

Sakura macht sich bereit Sasori anzugreifen als sich auf einmal der noch übrig gebliebende Kopf bewegt nach oben hüpft und wieder Giftnadeln auf Sakura schießt. Sakura springt zur Seite und kann diesen entkommen. Sasori versteht nun weshalb auch Sakura den Giftnadeln entkommen kann. Da Chiyo ebenfalls Puppenspieler Jutsus beherrscht hat Chiyo Chakra Fäden an Sakura angebracht so das diese sich so schnell und geschickt bewegt wie Chiyo selbst da Chiyo ihre Bewegungen kontrolliert. Nach dieser Feststellung zeigt Sasori sein wahres Gesicht. Chiyo ist geschockt als sie merkt das er sich seit dem Tag als er das Dorf verlassen hat keinen Tag gealtert ist.
Doch ist dies nicht noch alles. Als nächstes beschwört Sasori mittels einer Schriftrolle seine Lieblingspuppe herauf. Den 3. Kazekage! Chiyo ist erschüttert das dies mit dem 3. Kazekage passiert ist. Doch kümmert dies Sasori wenig und er greift mit seiner neuen Puppe an. Chiyo kann in letzter Sekunde Sakura von ihren Platz weg ziehen als die Puppe auch noch mehrere scharfe Klingen mit Gift aus ihren linken Arm hervor holt. Um aber Sakura weiter zu schützen bewegt Chiyo mittels Chakra Fäden den Schwanz von Hiruko so das der Angriff abgeblockt wird. Doch ist die Puppe so stark das der Schwanz zerstört wird.


Zuletzt von Sasori am Sa Jun 20, 2009 1:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasori
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Shinobi Ruf : 0
Anmeldedatum : 20.06.09

Charakterblatt
Rang: Akatsuki
Level:
1/100  (1/100)
Ryo:
0/99999  (0/99999)

BeitragThema: Re: Sasori no Akasuna   Sa Jun 20, 2009 1:42 am

Das Manöver fand Sasori nicht schlecht doch lässt er aus dem rechten Arm seiner Puppe hunderte weitere Arme hervor sprießen. Die sich auf Sakura hin bewegen. Sakura kann sich knapp noch so hinlegen das sie zwischen den Armen liegt. Chiyo holt sie dann mit den Chakra Fäden wieder raus. Doch lässt Sasori aus einen der Arme eine Giftwolke aussprühen die Sakura erwischt. Doch Sakura hält erstmal die Luft an. Chiyo will sie mit den Chakra Fäden rausziehen. Aber Sasori weis das zu verhindern. Er lässt aus zwei weiteren Armen Seile hervor gehen die Sakura fesseln. Sowohl Sasori als auch Chiyo ziehen nun an ihren Fäden, Chiyo um Sakura aus der Giftwolke zu holen, Sasori damit Sakura drine bleibt. Sakura kann bald nicht mehr und holt in der Giftwolke selbst noch etwas aus ihrer Tasche was ihr helfen könnte. Als der Arm endlich fertig war mit seinem Gift sah es so aus als könnte Sakura doch noch eine Chance haben wenn sie noch etwas aushält. Doch Sasori lässt einfach einen anderen Arm weiter Gift versprühen. Chiyo wollte nun Sakura selbst aus dem Gas raus holen doch hatte Sakura vorher eine Bombe raus geholt und entzündet. Das Giftgas explodierte und verschwand so wie auch die Fesseln. Sakura hatte aber selbst auch etwas abbekommen weshalb Chiyo ihr erstmal helfen musste wieder auf die Beine zu kommen. Sasori fand die Aktion von Sakura gar nicht mal so dumm und war somit leicht beeindruckt. Sakura stand wieder auf und erklärte Sasori das er sie erschlagen oder vergiften könnte sie würde ihn trotzdem besiegen und ihn zwingen alles über Orochimaru zu erzählen was er wisse. Sasori ließ darauf hin kurzer hand ein paar Kunai aus einem der Arme von seiner Puppe auf Sakura feuern.

Vater und Mutter

Diese konnten aber abgewehrt werdem mit zwei Puppen die Chiyo beschwör und einst Sasori selber machte. Es waren die ersten Puppen die Sasori machte mit den Namen Vater und Mutter. Sasori verstand nicht was Chiyo mit diesen Puppen wollte da er selbst sie machte und all ihre Geheimnisse kannte. Chiyo befahl Sakura in Deckung zu gehen nachdem beide Puppen Fäden aus ihren Händen holten mit denen sie somit verbunden waren. Sasori ließ den 3. Kazekage seine Arme auf die beiden rauf schlagen. Doch diese wichen jeweils einer links einer rechts aus. Die Fäden die sie an den Händen verbanden zerstörten dabei die Armlawine vom 3. Kazekage. Dies machten sie immer wieder so das nur noch der original Arm übrig blieb an dem die restlichen hingen. Sasori ließ jetzt ein Sägeblatt seiner Puppe hervorholen womit er angreifen wollte. Chiyo ließ Vater eine lange Peitsche hervorholen an der Kunais dran waren. Mutter holte dafür ein Schwert raus womit sie versuchte das Sägeblatt abzuwehren.

Kampf der Puppen

Vater sollte den 3. Kazekage dafür angreifen. Dieser wurde aber von Sasori etwas zurück geholte und griff mit dem Sägeblatt die Peitsche an. Wieder kam Mutter dazwischen und griff den 3. Kazekage an. Sasori und Chiyo am jeweils anderem Ende bewegten mit unglaublichen Geschick und Geschwindigkeit ihre Puppen. Die Puppen selber kämpften auch mit großer Geschwindigkeit gegeneinander. Sakura war ziemlich beeindruckt von beiden. Nach einer Weile zogen sie ihre Puppen zurück. Das Sägeblatt des 3. Kazekage war fast komplett zerstört wie auch die Klingen am anderem Arm. Aber auch die Waffen von den Puppen von Chiyo waren kaputt gegangen. Sasori sieht ein das dies wohl so nichts bringt und will deshalb was anderes anwenden. Er lässt den Mund des 3. Kazekages sich öffnen aus dem ein etwas seltsames kam. Was nach Chiyo einer der wahren Techniken des Kazekages zu leb Zeiten war und weshalb er als stärkster im Dorf galt... der Eisensand.

Der Eisensand kommt
Nachdem Chiyo erklärte was dies für eine Technik sei und wie sich normale Puppen von menschlichen Puppen unterscheiden sagte sie zu Sakura das sie von hier verschwinden soll da Chiyo jetzt allein mit Sasori kämpfen will. Doch für Sasori war diese Entscheidung zu spät und er lässt den Eisen Sand sich in Eisenkugeln verformen die er auf Chiyo und Sakura schießt. Sakura wird noch rechtzeitig von Mutter in Sicherheit gebracht. Chiyo selbst wurde von Vater mit einem Chakra Schild beschützt. Sasori erkennt das Chiyo seine Puppen etwas verbessert wohl hat. Doch ist etwas Eisensand in die Puppe gekommen der sie jetzt daran hindert sich zu bewegen. Sasori erklärt das es nutzlos ist jetzt noch zu versuchen die Puppe zu bewegen da sie voll gestopft wurde mit Eisensand und solange er die Kontrolle über den 3. Kazekage hat wird dies auch so bleiben. Außerdem kündigt er seinen nächsten Angriff an mit dem er Chiyo und Sakura aus den Weg räumen will. Er lässt den restlichen Eisensand zurück kommen und formt aus ihn mehrere Spitzen und lässt sie über Sakura und Chiyo hängen. Sasori lässt die Spitzen auf Chiyo und Sakura runter fallen da dieses mal min. eine getroffen werden muss da nur noch eine Puppe funktioniert. Doch war die Attacke zu Sasoris Verblüffung abgewehrt. Mutter schützte mit einem Chakra Schild Sakura und Chiyo selbst erschaffte mit ihrem linkem Arm, der ebenfalls ein Puppenarm schien, einen Chakra Schild. Sasori meint darauf hin das wohl alle großen Puppenmeister ihre Körper in Puppen umbauen. Chiyo versteht was er damit meint und weiss jetzt auch weshalb er seit dem Tag an dem er sein Dorf verließ sich nicht verändert hat. Sasori hat ebenfalls einige Körperteile in Puppenteile umgebaut. Doch ist dies momentan nicht wichtig. Da Chiyos Arm und nun ebenfalls so wie auch Mutter mit Eisensand voll ist kann Chiyo nichts von beiden bewegen aber dafür ist der Eisensand von Sasori auch nicht mehr vorhanden. Nachdem sich Chiyo an etwas aus der Vergangenheit erinnerte ließ Sasori den 3. Kazekage weiteren Eisensand aussprühen. Chiyo nahm ihren Puppen Arm ab und warf ihn auf den Boden. Aus dem jetzigen Eisen Sand formten sich zwei riesige Spitzen. Chiyo forderte Sakura noch mal auf zu gehen. Diese überlegte aber noch ob sie nicht doch noch irgendwas tun könnte. Sakura entscheidet sich dafür das Chiyo sie wieder als Puppe benutzten soll und so zu kämpfen. Da Sakura ein Mensch ist kann der Eisensand bei ihr keine Gelenke verstopfen. Chiyo wirft aber ein das sie nur noch einen Arm hat und Sakura nicht mehr so lenken kann wie vorher. Doch Sakura will es trotzdem versuchen. Sasori findet dies aber nur langweilig.

Sakura gegen den Eisensand

Sakura stürmt mit Chiyo auf Sasori zu. Dieser lässt die erste riesige Spitze auf Sakura los. Sakura kann ausweichen während die Spitze sich in den Felsen rammt. Aus der zweiten Spitze wird eine riesige Eisensäule die auf Sakura runter fällt. Doch Sakura kann nach hinten springen und somit ausweichen gleich danach kommt sie wieder und schlägt auf die Säule ein diese wird etwas zu Sasori geschleudert. Dieses mal muss Sasori ausweichen damit er nicht erschlagen wird. Sasori bleibt trotzdem ruhig und holt einfach die riesigen Spitzen aus Metallsand wieder da hervor wie sie gerade herumlagen. Eine von beiden die Pyramidenförmig war ließ er um die eigene Achse drehen wie einen Kreisel und ließ ihn auf Sakura los. Sakura weicht wieder aus und wird gleich wieder von einer Eisensandsäule attacktiert. Aber wieder ging diese Attacke ins leere. Sakura springt weg holt schwung und schlägt den Kreisel so das dieser erstmal weg ist. Aber wieder kommt die Eisensandsäule doch wird diese diesesmal von Sakura mit einem kick emfangen wobei die Säule die Decke durchbricht und stecken bleibt. Sasori kümmert sich wenig drum und lässt sowohl Kreisel als auch Säule wieder auf Sakura los doch diese wehrt sie immer wieder ab. Dabei geht die Höhle langsam zu bruch und die Decke stürtzt ein.

Doch ist weder Sakura, Chiyo oder Sasori was passiert. Sasori wundert sich über die stärke von Sakura. Was Chiyo aber beeindruckt das sie zwar Sakuras Bewegungen kontrolliert doch bisher nicht viel gemacht hat und das meiste von Sakura selbst kam. Sakura wird aber langsam müde. Sasori greift trotzdem ununterbrochen an aber er kann Sakura nicht treffen. Sakura versucht Sasoris Schwachpunkt zu finden und meint diesesn gefunden zu haben. Sasori will es endlich beenden und setzt die stärkste Technik des 3. Kazekage ein Satetsu Kaihou. Als Sakura ist sichtlich erstaunt von diesem Jutsu. Chiyo zieht Sakura schnell weg bevor die Eisennadeln sie treffen. Doch beim als diese wieder auf sie hinzu kamen ging es nicht so glücklich aus. einige Felsen lösten sich wieder und Chiyos Arm wurde dadurch eingeklemmt. Sakura hatte die Attacke auch überlebt doch mehrere Schnittwunden davon getragen. Sakura erinnert sich das Puppenspieler mit Gift arbeiten und merkt auch schon etwas. Der Eisensand war auf vergiftet. Sakura fällt dann zu Boden. Sasori will ihr nun den Rest geben und lässt den 3. Kazekage auf sie los der wieder eine Klinge rausholt. Doch Sakura steht blitzschnell kurz bevor der 3. Kazekage sie erreicht auf und zerstört die Puppe.

Da die Puppe nicht mehr ist hat Sasori keine Kontrolle mehr über die Techniken vom 3. Kazekage geschweige den über den Eisensand. Deshalb behält dieser nicht mehr seine Form und und fällt wie ganz normaler Sand zu Boden. Sakura springt zu Chiyo und wirft den Felsen weg der Chiyos Arm einklemmte. Sasori versteht nicht was vorgefallen ist schließlich hätte Sakura sich nicht mehr bewegen können nachdem sie vom vergifteten Eisensand geschnitten wurde. Auch Chiyo fragt Sakura wie sie sich noch bewegen kann. Sakura erklärt das sie ein Gegengift benutzt hat was sie im Suna machte während sie sich um Kankuro kümmerte. Doch wirkt dieses Gegengift nur 3 Minuten lang. Das letzte Gegengift was Sakura hat gibt sie Chiyo. Sasori versucht die Lage zu verstehen und erkennt nun das Sakura wohl von dem einzigen Menschen unterrichtet sein muss der ein Gegengift für sein Gift erstellen könnte Tsunade. Sasori will Sakura nun auf keinen Fall mehr unterschätzen. Sakura heilte noch Chiyos Arm so das sie ihn wieder bewegen konnte doch war Sakura danach wieder etwas mehr erschöpft. Sakura will aber noch ihre eigenen Wunden heilen, behält aber das letzte bisschen Chakra für sich selbst.
Finaler Kampf gegen Sasori

Sasoris wahre Gestalt

Sasori will nun den beiden seine wahre Gestalt zeigen und zieht seinen Mantel aus. nun sehen sie das er sich selbst auch in eine menschliche Puppe umgewandelt hat. Aus seinen Rücken kommen Klingen und aus seinem Bauch ein langes Seil an dem am ende ein Stachel angebracht ist hervor. Aus dem Stachel und den Klingen tropft bereits das Gift. Außerdem sieht man an seinem Rücken vier Schrifftrollen. Da Sakura und Chiyo nicht angreifen will nun Sasori wieder den ersten Schritt machen. Er streckt seine Hände aus und lässt kleine Kanonen aus seinen Handflächen kommen. Aus denen kommt sogleich ein Feuerstrahl. Chiyo und Sakura suchen schutz hinter ein paar Felsen. Aber Sasori greift weiter hin beide an.
Sakura versucht schnell ein Kunai auf ihn zu werfen doch verbrennt dieses in den Flammen von Sasori. Viel Zeit haben sie außerdem nicht mehr bevor das Gegengift von Sakura nachlässt. Ständig versuchen sie ihren Aufenthaltsort zu wechseln. Einmal sah es so aus als hätte Sasori Chiyo erwischt doch war es nur ein Doppelgänger. Chiyo sprang aus einem anderem Versteck hervor und versuchte mit hilfe des Kopfes vom 3. Kazekage Sasori an zu greifen. Doch dieser verbrannte den Kopf einfach. Sasori dachte sich dies schon und fiel deshalb nicht darauf rein. Danach befeuert er sie wieder mit seinen Flammen. Chiyo und Sakura saßen also wieder in ihrer Ausgangssituation fest. An Sasoris Rücken verschwindet eine seiner Schrifftrollen und statt Feuer kommt aus seinen Händen auf einmal Wasser raus. Die Felsen hinter denen sich Sakura und Chiyo verstecken zerbrechen bei dem plötzlichen Temperatur fall. Sasori lässt den Wasserstrahl kleiner werden damit der Druck intensiver wird. Dadurch spaltet er ein paar Felsen auch an der Decke die auf Sakura fallen. Diese hat alle Hände damit zu tun das ihr die Felsen nicht auf sie fallen. Wieder verschwindet eine Schrifftrolle aus Sasoris Rücken und die Kanonen an seinen Händflächen verschwinden auch. Er fragt die beiden wie lange sie noch weg laufen wollen. Sakura hat nur noch 20 Sekunden bevor das Gegengift an Wirkung verliert und weiss somit das sie nicht viel Zeit haben.
Sasori bereitet seinen nächsten Angriff vor. Er lässt seinen Schwanz mit einer unglaublichen Geschwindigkeit auf Sakura los damit hatte sie nicht gerechnet und wird von ihm gestreift. Die Spitze des Schwanzes rammt sich in einen Felsen wodurch sich Sasori der am anderem Ende ist sich dort hin ziehen lässt. Dabei will er Chiyo angreifen. Doch Sakura schnappt sich den Schwanz will Sasori von ihr weg ziehen. Im letzten Augenblick hatte Sakura die ganze Leine des Schwanzes raus gezogen wodurch Sasori sich nicht mehr bewegen konnte da Sakura noch den Schwanz fest hielt. Sie schleuderte ihn danach einmal im Kreis bis sie ihn zu sich her zog und ihm einen heftigen Schalg verpasste. Sasori spaltete sich darauf hin in mehrere Teile. Es sah so aus als wäre Sasori tatsächlich besiegt und das noch bevor die Wirkung des Gegengifts nachließ.
Als Sakura weg gehen wollte bewegte sich eine kleine Säule in der sich das Herz von Sasori befand auf einmal und mit ihm sämtliche Teile von Sasori. Sasori sah sich um er war wieder in einem Siegel gefangen das Chiyo mittels einer schon besiegten an einer Ecke liegenden Puppe einsetzte. Sakura fiel dann geschwächt von der Wunde vom Schwert um. Chiyo zog das Schwert raus und heilte gleichzeitig Sakura. Sasori meinte es wäre Zeitverschwendung da Sakura schon viel zu viel Blut verloren hätte. Doch Chiyo heilt sie weiter und meinte sie würde eine spezielle Heiltechnik einsetzten wobei sie etwas von ihrer eigenen Lebenskraft auf Sakura überträgt. Diese ist die Regenerations- Technik. Als Sasori hört wieso Chiyo sie einst erfand kam selbst ihm eine Träne. Nannte das ganze dann doch als kompletter Blödsinn. Als Sakura wieder zu sich kam und Chiyo erklärte das sie nicht starb bei der Regenerations- Technik da Sakura ja noch am Leben war meinte Sasori das dies Schade sei. Sakura verpasste Sasori darauf hin gleich einen Schlag das sein Puppengesicht Risse bekam.
Sasori meinte das dies Sinnlos wäre da er als Puppe eh nichts mehr spüren könnte. Trotzdem wollte er bevor er stirbt Sakura alles über Orochimaru sagen. Aber kaum hatte er ein paar Wörter gesagt starb er. Damit war es das Ende von Sasori.
Hiruko ist eine menschliche Puppe die Sasori erschaffen hat. Davor soll Hiruko mal ein normaler Ninja aus Sunagakure gewesen sein. Doch ließ Sasori ihn entführen und baute ihn für seine Zwecke um.
Meistens befindet sich Sasori im inneren dieser Puppe um geschützt zu sein. Die Puppe hat einen Schild am Rücken an den ein langer Schwanz angebracht ist der sowohl messerscharf als auch Giftig ist. Außerdem kann er mit dem Kopf von Hiruko auch mehrere Giftnadeln abschießen wie bei einem Maschinengewehr. Auch mit einem Arm lässt sich eine Rakete abfeuern die hunderte von Giftnadeln in sämtliche Richtungen abfeuert.
Die Puppe wurde später von Sakura zerstört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hitasuke uchiha
Admin/ Jo-Nin/ Konohas blauer Blitz
Admin/ Jo-Nin/ Konohas blauer Blitz
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 255
Alter : 24
Ort : Sinomo-gakure
Chakra : Rot
Shinobi Ruf : 1
Anmeldedatum : 21.12.08

Charakterblatt
Rang:
Level:
25/100  (25/100)
Ryo:
18500/99999  (18500/99999)

BeitragThema: Re: Sasori no Akasuna   Sa Jun 20, 2009 7:23 pm

anqenommen

_________________


~~ADMIN_SAMA~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutosuperrpg.forumieren.com
Sasori
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Shinobi Ruf : 0
Anmeldedatum : 20.06.09

Charakterblatt
Rang: Akatsuki
Level:
1/100  (1/100)
Ryo:
0/99999  (0/99999)

BeitragThema: Re: Sasori no Akasuna   Sa Jun 20, 2009 9:50 pm

Danke ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sasori no Akasuna   

Nach oben Nach unten
 

Sasori no Akasuna

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
•//DER WEG DES NINJA\\• :: DER ANFANG :: NARUTO VON VOR BIS HINTEN :: Charakter Anmeldung-
Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren